Zur Navigation springen Zum Inhalt springen

Villa am Badeplatz

Projektbeschreibung:

Anlässlich des 100-jährigen Jubiläums des Landheim Schondorf 2005 wurde Andreas Kloker in einer gemeinsamen Initiative der Gemeinde Schondorf, des Landheims Schondorf und des Schondorfer Kreises für Kultur und Landschaftspflege beauftragt, ein Denkmal zu schaffen für die 1924 von einem Lehrer des Landheims mit seinen Schülern ausgegrabene römische Villa am jetzigen Badeplatz. Um die beeindruckende Dimension mit einer Länge von 48 m des Baues zu verdeutlichen, wurden die Fundamente 1:1 mit Schotter sichtbar gemacht. Nach 15 Jahren ist der Bewuchs trotz regelmäßiger Pflege durch den Schondorfer Kreis nicht mehr zu bewältigen. Daher würden wir gerne eine dauerhafte Lösung schaffen, indem die Fundamente mit frostfesten Ziegeln auf einem Mörtelbett ausgelegt werden, so dass keine Behinderung der Mäharbeiten entstehen. An einigen Stelle könnte das Fundament auf Sitzhöhe zum verweilen aufgemauert, so wie eine gravierte Platte zur Orientierung der Räumlichkeiten eingelassen werden .
Der Schondorfer Kreis und die Freunde des zwei--jahrtausend alten Denkmals würden sich freuen über einen Zuschuss von 2800,- Euro, die restlichen Kosten, ca. 3000,- Euro, würden durch Spenden und Eigenleistung erbracht.

Budget: ca. 2.800,- €

 

Projektpat*in: Andreas Kloker für den Schondorfer Kreis